RUND UM KÖLN – Bühnenprogramm am EventPoint Schloss Bensberg

Auf dem Bild: Der Aufstieg zum Bensberger Schloss auf dem Kopfsteinpflaster (Foto: Philipp Cielen)

Pressemeldung der Stadt zu:

Rund um Köln am 26. Mai: Unterhaltung am Schlossberg

– zeitweise Straßensperrungen im Stadtgebiet –

Am Sonntag, dem 26. Mai, bestimmen die Radsportlerinnen und Radsportler das Straßenbild in Bergisch Gladbach.

Besonders unterhaltsam und informativ wird es für Zuschauerinnen und Zuschauer am EventPoint Schloss Bensberg zugehen. Das Bühnenprogramm beginnt dort gegen ca. 10.45 Uhr während der ersten Durchfahrt des Velodom 130. Weitere  ZeitenDurchfahrten stehen unter diesem Beitrag.

Auch zwischen den Durchfahrten wird es am Eventpoint nicht langweilig.

Die Band Triple Sec verspricht beste Unterhaltung mit Hits der letzten 40 Jahre. Im Tagesverlauf wechseln sich Moderation, Interviews und Musik ab.

Die erste Profi-Durchfahrt wird für ca. 14.00 Uhr erwartet, je nach Renntempo auch etwas eher.

Neben dem Bühnenprogramm gibt es einen Informationsstand zu Themen rund ums Radfahren, das Bergische Land und das Radrennen. Ein kostenloses Kinderschminkangebot und eine Malecke für die Kleinsten garantiert Kurzweil auch für den Fan-Nachwuchs. Für das leibliche Wohl ist wie in den Vorjahren bestens gesorgt. Neben Reibekuchen können sich die Zuschauenden über Grillwürstchen und Kaltgetränke freuen. Ein örtlicher Fahrradhändler steht für Beratungsgespräche und Angebote zur Verfügung.

Das Profirennen wird auf einer großen LED-Leinwand übertragen.

Der Radsportfachmann und Moderator Sebastian Hempfling wird für die Besucherinnen und Besucher live die Geschehnisse auf der Strecke erklären. Als ehemalgier Teilnehmer von Rund um Köln gibt er Einblicke aus der Sicht eines Athleten. Der Eventpoint kann (wie in jedem Jahr) kostenlos und ohne Anmeldung besucht werden. Dafür sorgen die Sponsoren BELKAW GmbH, Mediterana GmbH & Co. KG, sowie die Wirtschaftsförderung der Stadt Bergisch Gladbach. Wer am Rennsonntag in Bergisch Gladbach auf den Straßen unterwegs ist, muss an vielen Stellen mit Sperrungen für die Durchfahrt der Radsportler rechnen. Die Straßensperren richten sich nach den unten angegebenen Durchfahrtzeiten und beginnen rund 40 Minuten vorher.

Die folgenden Zeiten wurden der Stadt Bergisch Gladbach für die Durchfahrten gemeldet (kann je nach Renntempo variieren):

Schildgen:

Velodom 130 – ca. 09.55 Uhr

Profis – ca. 11.10 Uhr

Velodom 70 – ca. 11.35 Uhr

Sand:

Velodom 130 – 1. Durchfahrt ca. 10.35 Uhr

Velodom 130 – 2. Durchfahrt ca. 12.00 Uhr

Velodom 70 – ca. 12.10 Uhr

Profis – 1. Durchfahrt ca. 13.35 Uhr

Profis – 2. Durchfahrt ca. 15.05 Uhr

Bensberg-Schloss:

Velodom 130 – 1. Durchfahrt ca. 10.40 Uhr

Velodom 130 – 2. Durchfahrt ca. 12.10 Uhr

Velodom 70 – ca. 12.20 Uhr

Velodom 30 – ca. 12.33 Uhr

Profis 1. – Durchfahrt ca. 13.45 Uhr

Profis 2. – Durchfahrt ca. 15.15 Uhr

Bärbroich/Herkenrath:

Velodom 130 – ca. 11.40 Uhr

Profis – ca. 14.50 Uhr

Durch kurzfristige Absagen werden noch Ordnerinnen und Ordner ab 18 Jahren gesucht. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer erhalten ein 25€ Erfrischungsgeld, einen Gutschein für die Therme im Mediterana, eine Eintrittskarte für die Kölner Haie und ein Cap der Veranstaltung. Interessierte können sich gerne bei der städtischen Sportverwaltung unter 02202-142550, -142551 oder -142568 melden. Die Sportverwaltung ist ebenfalls per Mail erreichbar (sport@stadt-gl.de).

Auf dem Bild: Der Aufstieg zum Bensberger Schloss auf dem Kopfsteinpflaster (Foto: Philipp Cielen)

Rick Zabel fährt sein letztes Rennen – Sonntag, 26. Mai

Laut  Angaben der Stadtverwaltung ist die Schloßstraße im Kreuzungsbereich der Nikolausstraße

am Tag des Radrennes für das Rennen freigegeben, kann passiert werden.

Copyright: Rund um Köln

– Pressetext –

Sieben WorldTour und sieben ProTour Teams machen das älteste deutsche Radrennen „Rund um Köln“ wieder zu einem hochklassigen und spannenden Rennen. Radsportfans können sich am 26. Mai 2024 bei der 106. Austragung auf ein Weltklasse-Fahrerfeld freuen.

Neben dem besten deutschen Team BORA-hansgrohe sind noch Alpecin-Deceuninck und Intermarché-Wanty aus Belgien, die Teams dsm-firmenich PostNL und Team Visma-Lease a Bike aus den Niederlanden sowie Arkéa-B&B Hotels aus Frankreich am Start im Kölner Rheinauhafen.

Emotional wird es beim Team „Deutsche Nationalmannschaft“, das in der Besetzung Lucas Baum, Michael Schwarzmann, Moritz Kretschy, Pascal Ackermann, Rüdiger Selig, Tim Teutenberg (Paris-Roubaix-Sieger der U23) und Rick Zabel antritt. Der in Köln lebende Zabel wird nach 13 Jahren als Profi bei Rund um Köln sein letztes Rennen bestreiten. 2011 begann seine Karriere mit einem Sieg der U 19-Ausgabe des Radrennens.

Die sieben ProTour Teams sind die Teams Flanders-Baloise, Lotto Dstny, Bingoal WB und TDT-Unibet aus Belgien sowie Q36.5 Pro Cycling aus der Schweiz, Uno-X Mobility aus Norwegen und das Team Caja Rural-Seguros RGA aus Spanien.

Das Fahrerfeld komplettieren insgesamt noch 10 Continental Teams. Das Team Vorarlberg aus Österreich sowie die deutschen Teams Storck-Metropol Cycling, Santic-Wibatech, Rembe Pro Cycling Team Sauerland, rad-net Oßwald, P&S Metalltechnik Benotti, Team Lotto Kern-Haus PSD Bank, MYVELO Pro Cycling Team, Maloja Pushbikers und BIKE AID.

Rund um Köln live 

Rund um Köln wird live auf sportschau.de und auf dem YouTube-Kanal von Rund um Köln übertragen. Von 10:45 Uhr bis zum Zieleinlauf der Topfahrer gegen 15:30 Uhr​ gibt es spannende Bilder von der Strecke.

Streckenänderungen auf der Profi-Strecke

Der Agathaberg in Wipperfürth ist der höchste Punkt im Streckenprofil von Rund um Köln und ist wegen seines schmalen und knackigen Anstieges in den letzten Jahren oft für rennentscheidende Attacken genutzt worden.

„Um das Rennen noch spannender zu machen, wird die steile Rampe zum Agathaberg erst bei Kilometer 80 und nicht wie im Vorjahr bei Kilometer 50 zu überqueren sein und die Bergwertung ist nur einmal im Programm und nicht zweimal wie 2023“, erklärt der Sportliche Leiter André Greipel die Anpassung.

Eine weitere Änderung betrifft die Kommune Overath. Hier kann wieder die L299 zwischen Hohkeppel und Obersteg befahren werden. Die Streckengrafik und das Höhenprofil sind hier verlinkt.

Mehr vom rennen erfahren

Titelbild – Rund um Köln 2023 – Höhe Gasthaus Kaisersch Baach  – Foto Helga Niekammer – 13.5.2024

 

Author: Helga Niekammer

Share This Post On